HSC BW Schwalbe Tündern

D2-Junioren bezwingen den Spitzenreiter

Am vergangenen Freitag fand das absolute Spitzenspiel der D-Junioren-Kreisklasse zwischen dem ungeschlagenen Spitzenreiter JfV Union Bad Pyrmont und unseren D2-Junioren als aktuellen Tabellenzweiten in Tündern statt.

In der Anfangsphase begannen die Gäste aus Bad Pyrmont, die mit einem komplett älteren D-Junioren-Jahrgang angetreten waren, sehr druckvoll und zeigten von Beginn an, dass sie zu recht auf dem 1. Platz stehen.

Außer zwei relativ ungefährlichen Kontern hatte unsere Mannschaft des jüngeren Jahrgangs den natürlich auch körperlich überlegenen Gegnern zunächst wenig entgegenzusetzen.

Fast zwangsläufig fiel in dieser Druckphase dann in der 12. Minute auch das 1:0 für Bad Pyrmont, wenn in dieser Situation auch sehr unglücklich, da es leider ein Eigentor war (der Schütze wird natürlich nicht verraten; soll aber ein BVB-Fan sein).

Unsere Mannschaft ließ sich von diesem Rückstand aber nicht lange schocken und kam jetzt mehr und mehr ins Spiel, so dass sich ein abwechslungsreiches und sehr interessantes D-Junioren-Spiel auf gutem Niveau entwickelte.

In der 20. Minute konnte dann Keno dank eines Patzers des ansonsten sehr sicheren gegnerischen Keepers zum mittlerweile verdienten 1:1 ausgleichen.

Danach blieb das Spiel sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, die aber jeweils spätestens von den Torhütern, auf unserer Seite ein souveräner Neoklis, vereitelt wurden.

In den letzten Sekunden der 1. Halbzeit geriet unser Team aber dann doch noch mit 1.2 in Rückstand. Auch dieses Mal wieder durch ein unglückliches Eigentor (auch hier wird der Schütze natürlich nicht verraten; soll aber ein 96-Fan sein, die sind ja Kummer gewohnt).

Trotz dieser Enttäuschung so knapp vor der Halbzeit ging unsere Mannschaft auch in die 2. Halbzeit mit sehr viel Kampfgeist, Einsatzwillen und der Erkenntnis, dass man sich auch hinter dem Spitzenreiter nicht zu verstecken braucht, zu Werke.

Bereits in der 34. Minute war es dann Lorenco, der den 2:2-Ausgleich erzielen konnte.

Danach reagierte der Gegner zwar mit weiteren wütenden Angriffen, aber insbesondere unsere Defensivabteilung leistete in dieser Phase Schwerstarbeit und blockte jeden Angriff ab. An Julian, Leon, Luka, Tim, Paul und natürlich Neoklis war in diesem Spielabschnitt kein vorbeikommen.

Auf der anderen Seite wurden einige vielversprechende Konter leider immer wieder wegen vermeintlicher Abseitsstellungen unserer Stürmer abgepfiffen.

In der mehr und mehr hektisch werdenden Partie behielt unser Team aber dennoch die Ruhe und versuchte weiterhin mit spielerischen Mitteln nochmals zum Erfolg zu kommen.

In der 54. Minute war es dann soweit: Nach einem schönen Pass „in die Tiefe“ konnte Juri allein auf das gegnerische Tor zulaufen und ganz abgeklärt das 3:2 erzielen.

Auch die daraufhin vorgetragenen Angriffe der Gäste aus der Kurstadt wurden von unserem „Abwehrbollwerk“ immer wieder unterbunden, so dass es bis zum Schluss bei diesem zwar knappen, aufgrund der sehr starken 2. Halbzeit aber absolut verdienten, Heimsieg gegen den Spitzenreiter blieb.

Somit konnte die Meisterschaft zumindest noch annähernd offen gehalten werden, wobei wir natürlich die Ziele für unsere jüngeren D-Junioren auch nicht zu hochschrauben wollen.

Trotzdem hat dieses Spiel mal wieder das große Potenzial dieser Mannschaft gezeigt und lässt auf weitere Siege in den nächsten Wochen hoffen.

Zum Kader gehörten:
Neoklis Beis (Tor), Lelo Aliu, Tom Branske, Paul Förster, Joel Jaber, Keno Klocke, Leon Kuhrmeyer, Julian Metje, Juri Oberheide, Tim Plinke, Luka Rajcevic, Gianluca Rebic,  Lorenco Rebic

Viele Grüße
Dierk