HSC BW Schwalbe Tündern

Frauen II auch in der Kreisliga weiter erfolgreich

– HSC BW Tündern II – SF Osterwald 6:1 (2:0) – 

„Unsere Mannschaft hat die ‚Aufgabe Osterwald‘ souverän gelöst und auch in der Höhe absolut verdient gewonnen“, freute sich Tünderns Trainer Alexander Stamm über den deutlichen Erfolg seines Teams. Von Beginn an diktierten die Gastgeberinnen das Spielgeschehen und konnten ihre Überlegenheit im ersten Durchgang durch Shirley Wehrhahn und Jannika Haß in Zählbares umsetzen.

Nach dem Wiederanpfiff war es dann erneut Haß, die das zwischenzeitliche 3:0 markierte. In der 75. Spielminute verkürzte SF-Akteurin Sandra Stein per Strafstoß zwar auf 1:3, jedoch fand Tünderns Denise Freudenberg nur drei Zeigerumdrehungen später die passende Antwort und stellte den alten Abstand wieder her.

In der Schlussphase war es dann Torjägerin Marina Weibke vorbehalten mit ihrem Doppelpack den 6:1-Endstand herzustellen. Durch diesen „Dreier“ rangieren die „Schwalben“ weiterhin an der Tabellenspitze und haben nun, nach der überraschenden Niederlage des ärgsten Verfolgers aus Boffzen, im Nachholspiel am Mittwoch zu Hause gegen Holzminden die Chance den Staffeltitel unter Dach und Fach zu bringen.

Tore:
1:0 Shirley Wehrhahn (13.), 2:0 Jannika Haß (38.), 3:0 Haß (63.), 3:1 Sandra Stein (75./FE), 4:1 Denise Freudenberg (78.), 5:1 Marina Weibke (83.), 6:1 Weibke (85.).