HSC BW Schwalbe Tündern

Niederlage für Frauen II im letzten Spiel

– HSC BW Tündern II – FC 08 Boffzen 0:2 (0:0) –

In einer ausgeglichenen und umkämpften Partie unterlag der feststehende Staffel-Meister dem Tabellenzweiten aus dem Kreis Holzminden und musste somit am letzten Spieltag die erste Punktspielniederlage hinnehmen. „Leider haben wir in beiden Halbzeiten für zehn Minuten den Faden verloren und sind im zweiten Durchgang für diese Nachlässigkeiten mit einem Doppelschlag bestraft worden. Boffzen hat unsere individuellen Fehler eiskalt bestraft“, erklärte HSC-Coach Alexander Stamm, dem nur ein „Mini-Kader“ von 11 Spielerinnen zur Verfügung stand.

„Dafür, dass wir ohne Auswechselspielerin auskommen mussten, haben wir ein hohes Tempo an den Tag gelegt und uns auch ordentliche Möglichkeiten erspielt. Wie im Pokalfinale haben wir den Ball aber leider nicht ins gegnerische Gehäuse bekommen, sodass wir in diesem Bereich, im Hinblick auf die beiden anstehenden Meisterschaftsspiele, definitiv noch Steigerungspotenzial haben“, so Stamm weiter. „Insgesamt kann man mit der Leistung heute durchaus zufrieden sein. Leider passt das Ergebnis aber nicht zum hohen Aufwand den die Mädels betrieben haben“, zog Tünderns Trainer trotz der Pleite ein versöhnliches Fazit.

Tore:
0:1 Stefanie Vogt (70.), 0:2 Stefanie Vogt (73./FE).

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Stamm