Vorbericht: HSC BW Tündern II – TSV Grohnde

– Kreisliga-Auftakt für die Zweite am Sonntag um 15.00 Uhr –

Für Tünderns Keeper Tobias Stegmaier wird es gleich ein ganz besonderes Spiel geben. Am ersten Spieltag kommt es zum Wiedersehen mit seinem Ex-Club Grohnde. „Da wird mit Sicherheit Brisanz drin sein. Mit den Partien gegen Grohnde, Salzhemmendorf und Bisperode haben wir gleich ein sehr anspruchsvolles Auftaktprogramm”, berichtet Tünderns Trainer Timo Dubberke, der auf sein komplettes Team zurückgreifen kann. „Wir werden auf ein anderes Grohnde als letzte Saison treffen. Die werden ordentlich Dampf machen und geordnet zur Sache gehen”, ahnt Dubberke.

„Ich habe nach einer sehr intensiven Vorbereitung ein gutes Gefühl. Wir hoffen auf einen knappen Auftakterfolg”, so Tünderns Coach. Auf der anderen Seite freuen sich die Grohnder auf das Duell mit dem alten Weggefährten Stegmaier. „Das erste Spiel ist immer schwer einzuschätzen. Testspiele sind kein großer Maßstab. Jetzt zählt es”, so TSV-Sprecher Christopher Thomas. „Tündern gehört nicht unbedingt zu unseren Lieblingsgegnern. Wir wollen die Begegnung konzentriert angehen und etwas Zählbares mitnehmen”, hofft Thomas auf einen positiven Auftakt.

Quelle: www.awesa.de

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.