HSC BW Schwalbe Tündern

Doppeltorschütze von der Heide sichert B-Junioren Außwärtsieg !

– VFR Germania Ochtersum U17 – HSC BW Schwalbe Tündern 0:2 (0:0) –

In der 1. Halbzeit war Tündern die spielbestimmende Mannschaft. Zeigt schönen Kombinationsfußball und ließ dem VFR kaum Ballbesitz. Die 1. Großchance hatte dann in der 6. Minute Jonas Kraus, der aber am Keeper der Platzherren scheiterte. Nur wenige Zeigerumdrehungen später konnte auch Navid Shahmoradi den Ball nicht im Gehäuse unterbringen. So blieb es beim schmeichelhaften 0:0 zur Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel setzten die B – Schwalben dem VFR mehr und mehr unter Druck und erspielten sich ein Reihe von Torchancen, die allesamt ungenutzt blieben. Es war eine Frage der Zeit wann die Bemühungen der Gäste aus Tündern zum Erfolg führen würden. Leon v.d. Heide war es, der nach starker Vorarbeit von Tristan Schmidt und Gianluca Bekedorf zum 0:1 in der 60. Min. einnetzte. Der gleiche Akteur wurde nur 6 min. später von Max Augustin gut in Szene gesetzt und konnte seinen 2. Treffer markieren. Das 0 : 2 nahm dem VFR die letzte Luft aus den Segeln und Tündern ging verdient als Sieger aus diese Spiel hervor.

Steffen Niemeyer:
„Leider konnten wir gerade in der Anfangsphase die 100%igen Chancen nicht nutzen. Das Halbzeitergebnis mit 0:0 war schon schmeichelhaft für den VfR. Gestört haben nur einige Konzentrationsfehler im Spielaufbau, die den VFR zum Kontern eingeladen haben. In der 2. Halbzeit hat das Team konzentriert das Spiel aufgebaut und die Kontrolle über die Partie auch nicht mehr aus der Hand gegeben. Es war eine Frage der Zeit wann das erlösende 1. Tor fällt. Es war am Ende ein verdienter Sieg, der aber noch erheblich höher hätte ausfallen können. Auf diese Leistung können wir aufbauen, nur die Chancenauswertung muss deutlich besser werden.“

Schönen Gruß
Steffen Niemeyer

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.