HSC BW Schwalbe Tündern

Hoher Sieg für unsere C-Juniorinnen

– JSG Hoyerhagen – HSC BW Tündern 3:7 (0:5) –

Nach der 0:5-Auftaktniederlage beim VfL Eintracht Hannover haben sich die „Schwalben“ mit einem 7:3-Erfolg in Hoyerhagen erfolgreich rehabilitiert. „Wir waren über 60 Minuten lang das bessere Team und haben die Partie absolut verdient gewonnen“, freute sich Tünderns Trainer Alexander Stamm. Bereits nach zwei Minuten versenkte Luisa Siebrecht einen Freistoß im Tor der Gastgeberinnen und eröffnete damit den Torreigen. Nur eine Zeigerumdrehung später war dann Mala Glaubitz zur Stelle und erzielte das 2:0, ehe sie in der 17. Minute auch den dritten Treffer beisteuerte. Die weiteren blau-weißen „Buden“ vor der Pause markierten Jette Albrecht (22.) sowie Marie-Soley Voigt (28.).

Im zweiten Durchgang verloren die Gäste aus dem Windmühlendorf dann kurzzeitig die Ordnung, sodass die munter mitspielenden Gastgeberinnen innerhalb von sechs Minuten auf 3:5 verkürzen konnten. In der Schlussphase erhöhten die Tünderanerinnen allerdings nochmal die Schlagzahl und stellten durch zwei weitere Tore von Marie-Soley Voigt den 3:7-Endstand her. „Meine ‚Minions‘ haben gegen einen körperlich überlegenen Gegner sehr guten Fußball gespielt und sich viele Chancen heraus kombiniert. Auch in der Defensive passen die Abläufe immer besser und die Mädels finden immer besser zueinander“, so Stamms abscließendes Fazit.

Tore:
0:1 Luisa Siebrecht (2.),
0:2 Mala Glaubitz (3.),
0:3 Glaubitz (17.),
0:4 Jette Albrecht (22.),
0:5 Marie-Soley Voigt (28.),
1:5 (51.),
2:5 (53.),
3:5 (57.),
3:6 Voigt (61.),
3:7 Voigt (70.)