HSC BW Schwalbe Tündern

Vorbericht: HSC BW Tündern – MTSV Aerzen‏

– „Ein Sieg ist Pflicht um den Anschluss nicht zu verlieren!“ – Anstoß am Samstag, 03.10.2015 um 16.00 Uhr auf der Kampfbahn –

Nach den zuletzt zwei misslungen Versuchen gegen Mannschaften aus dem Kreis Schaumburg erfolgreich zu sein und den damit verbundenen knappen Niederlagen gegen den SC Rinteln (2:3) und dem FC Stadthagen (1:2) empfängt unsere Mannschaft mit dem MTSV Aerzen am Samstag, den 03.10.2015 um 16.00 Uhr erneut eine Mannschaft aus dem hiesigen Kreisgebiet. Bislang haben wir in den Derbys immer sehr gut ausgesehen und das soll auch so bleiben. Dennoch ist das Team von Trainer Uwe Filla ein Gegner, bei dem unsere Mannschaft ihre Leistungsstärke voll und ganz unter Beweis stellen muss, um auf die erhoffte Erfolgsspur zurückzukehren. Dazu sollten wir uns allerdings auf die davor gezeigten Tugenden besinnen.

Momentan machen wir einfach zu viele individuellen Fehler, mit denen wir uns selbst auf die Verliererstraße bringen. Der Gegner hat in diesem Fall leichtes Spiel, die Partie für sich zu entscheiden. Diese Nachlässigkeiten müssen wir unbedingt vermeiden. Außerdem sollten wir wieder versuchen unseren Spielaufbau konzentrierter zu gestalten. Hier haben leichte Abspielfehler immer wieder zu unnötigen Ballverlusten geführt, so dass unser Spielfluss dadurch unterbrochen wurde. Auch im direkten Zweikampfverhalten hatten wir oft das Nachsehen. Dies darf uns gegen den MTSV Aerzen nicht passieren, denn das ist eine eingespielte und spielstarke Mannschaft, wobei mindestens 6 Spieler ihre Wurzeln in unserem Verein hatten. Es sind somit für uns keine Unbekannten.

Das Team um Mittelfeldregisseur und Goalgetter Patrick Hoppe befindet sich zurzeit mehr als im Aufwind und ist immerhin seit 5 Spielen ungeschlagen. In diesen Begegnungen hat der MTSV immerhin 13 Punkte und 14:4 Tore erzielt und konnte sich dadurch auf den 6 Tabellenplatz heranpirschen. Daher werden die Spieler mit breiter Brust anreisen und versuchen ihre Siegesserie fortzusetzen. Dies wollen wir natürlich verhindern. Dazu müssen wir uns gegenüber dem Spiel gegen den FC Stadthagen aber mächtig steigern. Nur wenn wir mit einer sehr konzentrierten, gut geordneten Spielweise und dem richtigem Zweikampfverhalten ins Spiel gehen und dem Gegner zeigen, wer das Spiel gewinnen will, haben wir eine Chance wieder erfolgreich zu sein. Schließlich hat unsere Mannschaft dies in dieser Saison bereits mehrfach gezeigt und an diese Spielweise müssen wir nun anknüpfen.

Vor allen Dingen in der Defensive sollten wir uns auf gar keinen Fall überraschen lassen und ein schnelles Gegentor vermeiden. Nach vorn werden wir schon unsere Möglichkeiten bekommen, die wir dann aber auch konsequent nutzen müssen, denn nach 2 Niederlagen ist jetzt wieder ein Sieg Pflicht, um den Anschluss zur Tabellenspitze weiterhin halten zu können und nicht im Niemandsland der Tabelle zu versinken.

MfG
Karsten Leonhart