HSC BW Schwalbe Tündern

Vorbericht: HSC BW Tündern – FC Stadtoldendorf‏

– „Aufwärtstrend weiter fortsetzen!“ – Anstoß am Samstag, 14.11.2015 um 14.00 Uhr auf der Kampfbahn –

Nach dem erneuten 3:0 Erfolg beim SV Obernkirchen wollen wir nun im vorletzten Heimspiel der Hinrunde am Samstag, den 14.11.15 um 14.00 Uhr gegen den Aufsteiger FC Stadtoldendorf unseren Aufwärtstrend weiter fortsetzen und gegen einen direkten Mitkonkurrenten im Kampf um die Spitzenpositionen dieses Mal 3 Big Points erzielen. Gegen die anderen 3 vor uns platzierten Teams ist uns das zuvor ja nicht gelungen. Daher ist es nun an der Zeit, unsere Leistungsstärke gegen eine Spitzenmannschaft unter Beweis zu stellen. Dies ist aber eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Wer meint, dass es sich hierbei um einen Klassenneuling handelt, der sieht sich getäuscht, denn der Tabellenvierte hatte sich vor der Saison mit 9 Neuzugängen erheblich verstärkt.

Dies war auch der Grund für die bisher sehr gute Bilanz unseres kommenden Gegners. Zurzeit hält das Team von Trainer Ali Chaabu mit 6 Punkten Rückstand zum Tabellenführer noch Anschluss zur Tabellenspitze und möchte hier mit Sicherheit keinen weiteren Boden verlieren. Mit 19:12 Toren verfügt der Aufsteiger zurzeit über die beste Defensivformation. Da muss sich unsere Offensive schon etwas einfallen lassen, um diesen Abwehrriegel zu knacken. Somit können wir es uns nicht erlauben hochkarätige Torchancen liegen zu lassen, denn vermutlich werden wir nicht so viele davon bekommen.

Da ist es von Vorteil, dass unsere Offensive vielseitig und schwer auszurechnen ist. Beim SV Obernkirchen haben wir sehr gut dagegengehalten und auch einige viel versprechende Spielzüge gezeigt, auf die sich aufbauen lassen. Manchmal war allerdings hier der letzte Pass noch zu ungenau oder er kam zu spät, so dass der Mitspieler bereits im Abseits stand. Hier müssen wir zum Teil schneller und konzentrierter agieren. Dennoch muss man unserer Mannschaft zurzeit für ihre gute Defensivarbeit loben, denn sie ist seit drei Spielen ohne Gegentor und das soll auch möglichst gegen den FC Stadtoldendorf so bleiben.

Hier treffen wir auf ein Team, dessen Leistungen in den letzten Wochen sehr unterschiedlich war. Nach einem 2:0 Erfolg gegen die Spvgg. Bad Pyrmont, folgten Punktverluste gegen den Tabellenletzten SV 06 Holzminden (0:0) und beim SC Rinteln (0:3). Zuletzt sorgte der 1:0 Erfolg gegen den WTW Wallensen allerdings bestimmt wieder für Auftrieb, was für die Aufgabe nicht leichter macht. Wir werden den Gegner zwar mit dem nötigen Respekt empfangen, dennoch müssen wir ihm zeigen, wer das Spiel gewinnen will und folglich dürfen wir uns nicht verstecken.

Das ist uns beim SV Obernkirchen sehr gut gelungen. Hier hatten wir eine dominierende Rolle und haben es verstanden, das Spiel gegen einen nie aufsteckenden Gegner, der bis zur Schlusssekunde alles gegeben hat und jederzeit bemüht war, das Ergebnis zu verbessern, nicht aus der Hand zu geben. Den gleichen Einsatz erwarte ich auch gegen unseren Tabellennachbarn. Schließlich sollte es Motivation genug sein, dass wir ihn im Falle eines Erfolges überholen können.

Mfg
K. Leonhart

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.