HSC BW Schwalbe Tündern

Vorbericht: HSC BW Tündern II – TSG Emmerthal

– „Müssen aus den Niederlagen positive Ansätze ziehen!“ – Anstoß am Sonntag, 24.04.2016 um 15.00 Uhr auf der Kampfbahn –

„Wir haben noch zwei Heimspiele. Wir müssen irgendwann punkten. Die erste Halbzeit gegen Bisperode war stark. Wir müssen auch aus den Niederlagen positive Ansätze ziehen und darauf aufbauen. Gegen Emmerthal wollen wir das umsetzen und so vielleicht punkten“, erklärt Tünderns Trainer Timo Dubberke. Bei der 0:2-Niederlage gegen Bisperode hat sich Michael Bloss verletzt. „Er wird uns wohl fehlen. Zudem ist der Einsatz von Alexander Schütz gefährdet“, bedauert Dubberke.

Die Emmerthaler mussten sich am Dienstag stark ersatzgeschwächt mit 1:2 in Salzhemmendorf geschlagen geben. Sprecher Sören Welzhofer stellt die positiven Aspekte in den Vordergrund: „Wir haben uns mit dieser Mannschaft, die eine Mischung aus der ersten Herren, der SGHE und der Altherren war und so noch nie zusammengespielt hat, sehr gut geschlagen. Da wäre auch ein Unentschieden drin gewesen. Von daher gehen wir guter Dinge in die Partie gegen Tündern, auch wenn uns am Sonntag ebenfalls viele Spieler fehlen werden.“

Quelle: www.awesa.de