HSC BW Schwalbe Tündern

Vorbericht: HSC BW Tündern II – FC Preußen Hameln 07

– „Natürlich wollen wir als Sieger vom Platz gehen!“ – Anstoß am Sonntag um 15.00 Uhr auf der Kampfbahn –

Nach dem 5:0 Erfolg beim TSV Grohnde, steht nun am kommenden Sonntag, um 15.00 Uhr, das Heimspiel gegen unseren Nachbarn an. Natürlich wollen wir, gerade in so einem Derby, als Sieger vom Platz gehen und den FC in der Tabelle überholen. Allerdings wird dies sicherlich eine schwierige Aufgabe. Die Mannschaft von Trainer Marcel Pöhler, hat in den letzten beiden Spielen richtig Gas gegeben und spielt bisher, für einen Aufsteiger, eine sehr ordentliche Saison. Dementsprechend selbstbewusst werden sie auftreten.

Für uns war es extrem wichtig, nach dem verkorksten Spiel gegen Emmerthal, wieder zurück in die Spur zu finden und das ist uns auch ganz gut gelungen. Zwar wurden in Grohnde noch einige gute Torgelegenheiten ausgelassen, aber meine Mannschaft hat wieder die Einstellung gezeigt, die man in der Kreisliga braucht, um Punkte zu holen. Sofern es uns gelingt, diese mannschaftliche Geschlossenheit erneut zu präsentieren und wenn unsere Jungs sich weiter auf ihre Stärken besinnen, wird es für uns gut ausgehen, davon bin ich überzeugt. Ich erwarte allerdings ein knappes Ergebnis und beide Mannschaften werden sich vermutlich über 90 Minuten auf Augenhöhe bewegen.

2-herren-rukavina-awesa-04-2016
Leider verletzt – Francesko Rukavina

Verzichten müssen wir dabei leider auf unseren Kapitän Francesko Rukavina (verletzt) und auf Routinier Kim Lüdemann (Urlaub), der sich in Grohnde Bestnoten verdiente. Ansonsten gehe ich davon aus, dass wir wieder eine ähnliche Elf ins Rennen schicken können, wie in den letzten Spielen. Wir freuen uns auf das Match und hoffen, bei bestem Wetter, auf viele Fans, die uns unterstützen.

Gruß
Timo Dubberke