HSC BW Schwalbe Tündern

Vorbericht: HSC BW Tündern II – FC Latferde

– „Wollen auf dem vierten Platz überwintern!“ – Anstoß am Sonntag um 15.00 Uhr auf dem Kunstrasen –

Auf dem Hamelner Kunstrasen wird das Kreisliga-Nachholspiel zwischen Tünderns Zweitvertretung und dem FC Latferde angepfiffen. Danach wird sich das Kreis-Oberhaus in die Winterpause verabschieden. „Für uns war es wichtig, dass wir das Spiel auf dem Hamelner Kunstrasen austragen können. Somit müssen wir nicht mit zwei Nachholspielen in das neue Jahr gehen“, berichtet Tünderns Trainer Timo Dubberke, der personell definitiv auf Rico Stapel (Urlaub) verzichten muss. Der Einsatz von Cihangir Sevinc ist aus beruflichen Gründen derzeit noch ungewiss.

„Wir wollen die drei Punkte holen und dann auf dem vierten Platz überwintern. Das dürfte für die Mannschaft Motivation genug sein. Allerdings wird die Partie kein Selbstläufer. Wir nehmen Latferde brutal ernst“, erklärt Dubberke. Latferdes Trainer Alexander Liebegott bangt noch um die Einsätze von Artur Zmuda und Marvin Schmidt. „Da kommt noch einmal ein hartes Stück Arbeit auf uns zu. Tündern hat sich in den letzten Wochen wieder gefangen“, weiß Liebegott und ergänzt: „Wir können aber mit den oberen Teams über 90 Minuten mithalten. Das haben wir gegen Preussen und Wallensen gezeigt. Die Mannschaft hat sich im Verlauf der Hinrunde enorm gesteigert. Vielleicht belohnen wir uns ja am Sonntag noch einmal.“

Quelle: www.awesa.de

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.