HSC BW Schwalbe Tündern

Vorbericht: SV Alfeld – HSC BW Tündern

– „Müssen einen dicken Brocken aus dem Weg räumen!“ – Anstoß am Sonntag um 15.00 Uhr in Alfeld –

Nach dem zunächst mühsamen 2:0 Auswärtserfolg beim MTV Bevern müssen wir nun am Sonntag, den 02.04.2017 um 15.00 Uhr beim SV Alfeld die nächste Hürde nehmen. Auch hier wollen wir erneut erfolgreich sein und den 20. Saisonsieg in Folge mit nach Hause bringen.

Den ersten großen Meilenstein haben wir nun erreicht, denn wir wollten zunächst den März verlustpunktfrei überstehen und das ist uns mit 4 Siegen und 9:0 Toren eindrucksvoll gelungen. Aber auch im April wollen wir diesen Erfolgsweg weiter fortsetzen und unsere Verfolger auf Distanz halten, denn die punkten ebenfalls fleißig.

In Alfeld müssen wir dabei allerdings einen dicken Brocken aus dem Weg räumen, denn hier haben wir uns in der Vergangenheit immer besonders schwer getan. In den letzten Jahren konnten wir hier bei 4 Begegnungen bislang nie als Sieger vom Platz gehen. Zwei Mal trennten wir uns mit einem Unentschieden und zwei Mal hatten wir das Nachsehen. Aber dies soll sich jetzt ändern. Dazu müssen wir wieder sehr engagiert und konzentriert in die Partie gehen.

Gegen den MTV Bevern hat unsere Mannschaft sehr viel Geduld bewiesen und den Druck in der zweiten Halbzeit zusehends verstärkt, so dass die Tore dann zwangsläufig fielen. Dennoch war dies lange Zeit das erwartet schwere Spiel gegen einen motivierten Gegner, der sein Augenmerk auf die Defensivarbeit gelegt hatte, zumal unsere Mannschaft in der ersten Halbzeit noch zu verhalten agierte. Dadurch konnte sich der MTV immer wieder mit kämpferischen Mitteln befreien und die gefährlichen Situationen klären. Nach der Pause hat unser Team das durch ein schnelles Passspiel wesentlich besser gelöst und so müssen wir beim SV Alfeld gleich beginnen. Ein großer Vorteil unseres Teams ist gute Defensivleistung, die bereits im Mittelfeld beginnt und unserem Gegner kaum Möglichkeiten bietet. Auch in Alfeld soll hinten wieder die 0 stehen. Das ist unser grundlegender Schlüssel für den Erfolg, denn vorne haben wir immer unsere Möglichkeiten.

Das Team von Trainer Alexander Schuke hat nach der Winterpause bislang 2 Spiele bestritten und ist noch ungeschlagen, denn in Algermissen wurde ein 3:1 Erfolg erzielt und zuletzt in Stadtoldendorf trennte man sich mit einem 0:0 Unentschieden. Nun will der SV Alfeld mit Sicherheit vor eigenem Publikum seinen Aufwärtstrend fortsetzen, was für uns die Aufgabe nicht leichter macht. Daher müssen wir wieder die nötigen Akzente setzen und unseren unbedingten Siegeswillen zum Ausdruck bringen. Das Hinspiel konnten wir mit 3:1 für uns entscheiden. Nun gilt es diese Leistung zu wiederholen, um dieses Mal mit 3 Punkten im Gepäck aus Alfeld zurückzukehren.

Sportliche Grüße

Karsten Leonhart