HSC BW Schwalbe Tündern

Vorbericht: HSC BW Tündern II – SV Eintracht Afferde

– „Wir werden mutig auftreten“ – Anstoß am Dienstag, den 02.05.2017 um 19.30 Uhr –

Im Nachholspiel können die Afferder gegen Tündern die Tabellenführung zurückerobern. Allerdings wollen die Tünderaner, nach der 1:3-Niederlage gegen Preussen Hameln sowie dem 2:2 gegen Wallensen, endlich mal einen „Großen“ schlagen. „Afferde ist allerdings der dickste Brocken von allen. Preussen und WTW haben sich gegen uns nicht unbedingt für die Bezirksliga empfohlen. Wir werden mutig auftreten und sehen dann, was für uns dabei herausspringt“, erklärt Tünderns Trainer Timo Dubberke, der auf Maximilian Barnert verzichten muss. Dafür ist Kim Lüdemann wieder mit von der Partie.

„Dementsprechend verändert sich unser Kader im Gegensatz zum Spiel gegen Wallensen nur geringfügig. Was die Meisterschaftsfrage betrifft, schließe ich mich Latferdes Spielertrainer Alexander Liebegott an: Dietmar Harland und Axel Lehnhoff haben sich diesen Titel verdient. Jedoch haben wir nichts zu verschenken“, so Dubberke.

Die Eintracht bekleckerte sich zuletzt beim 1:1 gegen Latferde und beim Pokal-Fight gegen Emmerthal, bei dem Afferde in den letzten drei Minuten ein 4:2 aus der Hand gab, nicht unbedingt mit Ruhm. Gegen Tündern muss eine gute Leistung her – sonst verspielen Jan Lange & Co. ihre beiden „Matchbälle“ in den Nachholspielen, um an Preussen Hameln vorbeizuziehen.

Quelle: www.awesa.de