HSC BW Schwalbe Tündern

C-Mädchen holen sich Bezirkspokal und verabschieden sich mit Bombenjahr!

Bezirkspokalfinale:
JFV Hannover United – HSC BW Tündern 0:3 (0:1)

In den ersten Minuten des Spieles war es noch ein Abtasten von beiden Seiten. Nach gut zehn Minuten wurde das Spiel offener. Beide Mannschaften trauten sich nun mehr zu und es entwickelte sich ein schönes ausgeglichenes Pokalfinale. Kurz vor der Halbzeit zog Tündern das Tempo leicht an und es ergaben sich auch Torchancen. In der 31. Minute scheiterte Aaliyah Blanke noch an der Torfrau, die den Ball noch ans Aluminium lenkte. Zwei Minuten später war es dann soweit. Nach einem langen Diagonalpass von Vanessa Franke auf die linke Seite, flankte Aaliyah Blanke in die Mitte wo Celine Keune goldrichtig stand und das Leder zum 0:1 über die Linie drückte. So wurden auch die Seiten gewechselt.

In der 43. Minute wurde Noelia Razlaw eingewechselt und mit ihrem 2. Ballkontakt nur eine Minute später, wieder durch Aaliyah Blanke in Szene gesetzt, gelang ihr aus Mittelsürmerposition das vorentscheidene 0:2. Der Gastgeber hatte nun nur noch wenig entgegenzusetzen und so erzielte Maja Lehmann, nach Vorarbeit von Fabienne Liemant, in der 50.min. den 0:3 Endstand. Celine Keune hatte kurz darauf nochmal Pech. Ihr Fernschuß landete nur an der Latte. Der Sieg gegen einen gut mitspielenden Gegner geht in Ordnung und war Verdient.

Mit so einem sportlichen Erfolgsjahr hat wohl kaum jemand gerechnet:

  • Brigla Cup Sieger
  • Vize Futsal Bezirksmeister
  • 3. Futsal Niedersachsenmeisterschaft
  • Bezirksmeister
  • Niedersachsenmeister
  • Halbfinalist Norddeutsche Meisterschaft
  • Bezirkspokalsieger

Es zeigt aber auch, wenn man gut trainiert und an etwas glaubt kann man auch etwas erreichen. Nun geht es in die wohlverdiente Sommerpause.

Kader:
Lea Gohlke, Ann-Sophie Kutschera (nicht eingesetzt), Fabienne Liemant, Luisa Siebrecht,
Celine Keune, Mala Glaubitz, Aaliyah Blanke, Jette Albrecht, Emma Augustin, Vanessa Franke, Noelia Razlaw, Franziska Klenner, Maja Lehmann und Ophelie Strahmann.

Heute fehlten noch:
Amy Robinson,Hannah Schulze und Lea Rinke