HSC BW Schwalbe Tündern

Vorbericht BZP: SSG Halvestorf – HSC BW Tündern

– „Freuen uns auf einen starken Gegner und der kommenden Landesliga-Saison!“ – Anstoß am Dienstag um 19.00 Uhr in Halvestorf –

Nach genau 4 wöchiger Vorbereitungszeit auf die Saison 2017/2018 beginnt nun am Dienstag den 01.08.2017 um 19.00 Uhr beim Bezirkspokalspiel in Halvestorf wieder der Ernst des Lebens für unser Landesligateam. Dies ist für uns noch mal ein richtiger Härtetest vor dem wichtigen Saisonstart am 11.08.2017 im Heimspiel gegen den VfL Bückeburg.

Wir sind froh, dass wir mit der SSG Halvestorf einen sehr starken Gegner zugelost bekommen haben, gegen den wir uns in der Vergangenheit immer recht schwer getan haben. So müssen wir gleich von Beginn an unsere Leistungsstärke voll und ganz unter Beweis stellen. In diesem Jahr hatten wir ein wenig Pech bei der Auswahl unserer Testspielgegner und –termine.

Es begann schon beim Blitzturnier des VfR Evesen. Hier waren wir nach dem 1:0 Erfolg gegen den Bezirksligisten VfR Evesen und einer 0:3 Niederlage gegen den Westfalenligisten RW Maaslingen aufgrund des schlechteren Torverhältnisses frühzeitig ausgeschieden und hatten uns damit für den geplanten zweiten Spieltag erst gar nicht qualifiziert. Das war zu diesem Zeitpunkt überhaupt kein Beinbruch, da ja noch weitere Testspiele geplant waren. Die Partie gegen unseren Nachbarn FC Preußen Hameln müsste dann allerdings nach einer knappen halben Stunde aufgrund eines schweren Gewitters beim Spielstand von 1:0 durch ein Tor von Lukas Kramer leider abgebrochen werden. Der SV 06 Holzminden hatte Probleme bei der Mannschaftsaufstellung und konnte daher nicht gegen uns antreten und das für letzten Freitag geplante Spiel beim MTSV Aerzen ist ebenfalls im wahrsten Sinne des Wortes „ins Wasser“ gefallen, da der Platz nach den schweren Regenfällen der letzten Tage noch nicht bespielbar war. Somit steht eigentlich nur ein richtiger Test beim 4:1 Erfolg bei Eintracht Afferde zu buche, wobei sich hier 2x Sebastian Zschoch, Ugur Aydin und Kapitän Tim Piontek in die Torschützenliste eintrugen. Die daraus resultierende fehlende Spielpraxis wurde allerdings mit zusätzlichen Trainingseinheiten kompensiert, so dass unsere Spieler in den letzten Wochen an Ihrer Fitness immens gearbeitet haben und auch im Trainingsbetrieb einige gute Spielzüge einstudieren konnten.

WERBUNG

 

Erfreulicherweise gehen wir ja mit einer eingespielten Mannschaft in die neue Saison, denn der komplette Aufstiegskader ist nach wie vor vorhanden und wurde durch den Neuzugang von Kris-Lennart Müller vom Regionalligisten Germania Egestorf / Langreder punktuell verstärkt. Er hat sich schon sehr gut in unser Team integriert und ist für unsere gute Defensive eine echte Bereicherung. Besonders in der Anfangsphase der Saison ist ein guter Teamgeist und ein in sich gefestigtes Mannschaftsgefüge ein großer Vorteil, denn viele Gegner müssen sich aufgrund zahlreicher Zu- und Abgänge erst noch finden bzw. zusammenwachsen. Natürlich müssen wir uns nach 2 Jahren Abstinenz erst wieder an die raue Luft in der Landesliga gewöhnen, aber unser Team ist mittlerweile sehr erfahren und sollte dies auch schnell wieder umsetzen können. Schließlich haben wir mit einem einstelligen Tabellenplatz ein sehr ambitioniertes Ziel vor Augen. Da ist es sehr wichtig, dass wir gut aus den Startlöchern kommen und gleich zu Beginn der Saison Akzente setzen können.

Mit der SSG Halvestorf treffen wir auf einen Gegner, mit dem wir emotional sehr stark verbunden sind, da Trainer Rene Hau wie auch einige Spieler Jahre zuvor ihre Fußballschuhe in unserem Verein geschnürt haben. Dennoch ist es daher auch ein gewisses Prestigeduell, das keine der beiden Mannschaften verlieren möchte. Somit ist es mit Sicherheit für die Zuschauer eine spannende Begegnung, bei der auf jeden Fall die Tagesform der Mannschaften ein entscheidender Faktor ist.

Unsere Spieler freuen sich jedenfalls darauf, dass nach den vielen Trainingseinheiten der Spielbetrieb nun wieder losgeht. Somit muss es in dieser Partie nun unser Ziel sein, dass wir am Ende mit einem Erfolg gestärkt in das erste Punktspiel der Landesliga gehen können. Hoffen wir also, dass uns dies gelingt.

Mit sportlichen Grüßen

K. Leonhart