HSC BW Schwalbe Tündern

Vorbericht: HSC BW Tündern III – TSC Fischbeck

– „Keinesfalls gegen nächsten Aufsteiger verlieren“ – Anstoß am Donnerstag, 17.08.2017 um 19.30 Uhr auf der Kampfbahn –

Trotz der Neuansetzung haben sich die Voraussetzungen für Tünderns Trainer Sebastian Böhning nicht verändert. „Wir stehen nach der Niederlage in Osterwald schon etwas unter Druck. Mit zwei Niederlagen zu starten, wäre schon eine deutliche Hypothek. Wir wollen mit aller Macht die Partie gewinnen“, unterstrich Böhning bereits vor der ersten Ansetzung.

„So bleibt es auch diesmal. Durch die Niederlage gegen den Aufsteiger aus Osterwald wollen wir keinesfalls gegen den nächsten Aufsteiger verlieren. Für uns ist es daher schon früh ein extrem wichtiges Spiel. Wir wollen gewinnen, um einem negativen Trend direkt vorzubeugen.“ Dazu steht Böhning ein fast vollzähliger Kader zur Verfügung.

Für Fischbeck gilt weiterhin: Nach dem 5:0-Auftaktsieg gegen Königsförde soll nun nachgelegt werden. „Es gilt, den guten Start am Sonntag gegen Tündern zu veredeln. Wenn wir so auftreten wie gegen Königsförde, dann sind drei Punkte möglich“, erklärt TSC-Coach Matthias Hänel.

Quelle: www.awesa.de