HSC BW Schwalbe Tündern

Vorbericht: Heesseler SV – HSC BW Tündern

– „Jeder muss für den anderen fighten!“ – Anstoß am Samstag, den 19.08.2017 um 16.00 Uhr beim Heesseler SV –

Nach der wetterbedingten Zwangspause am vergangenen Wochenende hat sich der Saisonauftakt für uns verzögert und wir starten nun am Samstag, den 19.08.2017 um 16.00 Uhr beim Heesseler SV in unser erstes Punktspiel. Ich hoffe, dass wir dadurch nicht aus dem Rhythmus gekommen sind. Allerdings können wir nun die positive Stimmung aus den Pokalspielen mit in diese Partie nehmen und sind somit noch nicht vorbelastet.

Alles in allem macht es kaum einen großen Unterschied, ob wir die Saison gegen den VfL Bückeburg oder beim Heesseler SV beginnen, denn auch das Team von Trainer Walter Zimmermann, das in der letzten Saison mit 41 Punkten und 55:54 Toren auf dem 8. Tabellenplatz landete, ist ein ganz dicker Brocken. Hier müssen wir uns gegenüber den beiden Bezirkspokalspielen noch einmal mächtig steigern, wenn wir diesem Gegner auf Augenhöhe begegnen wollen. Vor allen Dingen müssen wir dann von der ersten Minute an, unsere Leistungsstärke unter Beweis stellen. Eine lange Anlaufzeit dürfen wir uns hier nicht erlauben, denn das würde so ein Gegner kolossal ausnützen.

WERBUNG

 

Da auch der Heesseler SV in Bad Pyrmont nicht spielen konnte, haben beide Teams durchaus die gleichen Voraussetzungen, zumal auch unser Gegner mit zwei Bezirkspokalerfolgen in die Saison gestartet ist. Zunächst bezwangen sie in der ersten Runde den Lokalrivalen TSV Burgdorf mit 3:1 und setzten sich danach beim TSV Krähenwinkel-Kaltenweide souverän mit 5:0 durch, so dass es auch hier im Vorfeld durchaus Gemeinsamkeiten gibt. Allerdings hat der SV im Gegensatz zu uns bereits zwei Landesligisten besiegt und damit auf sich aufmerksam gemacht. Wir sind also im Vorfeld gewarnt und wollen unserseits, den Schwung der zweiten Halbzeit vom Hagen mit nach Heessel nehmen und damit dem Gegner Paroli bieten.

Bislang sieht die Bilanz gegen den Heesseler SV nicht rosig aus. In den vergangenen 10 Begegnungen der letzten 8 Jahre stehen 1 Heimsieg aus der Saison 2013/2014, 3 Unentschieden und 6 Niederlagen in der Bilanz. Auf fremden Platz haben wir in 5 Spielen bislang nur 2 Punkte erzielt. Dies gilt es jetzt zu verbessern, denn schließlich wollen wir uns mit einem guten Punktspielstart von Beginn an Luft verschaffen. Dazu ist eine starke Teamleistung in allen Mannschaftsteilen erforderlich, wobei jeder für den anderen „fighten“ muss. Wenn wir dies beherzigen, kann unser Team durchaus auch in Heessel für eine Überraschung sorgen und damit die dortige Bilanz verbessern.

Mit sportlichen Grüßen
Karsten Leonhart