HSC BW Schwalbe Tündern

Vorbericht BZP: SV Alfeld – HSC BW Tündern

– „Ohne Druck und Erwartungen“ nach Alfeld – Anstoß am Mittwoch, 23.08.2017 um 18.30 Uhr in Alfeld –

Morgen Abend gastiert der HSC BW Tündern in der dritten Runde des Bezirkspokals beim Bezirksligisten SV Alfeld. Trainer Siegfried Motzner ist mit der frühen Anstoßzeit um 18.30 Uhr überhaupt nicht einverstanden. „Das ist schon sehr unglücklich. Ich weiß nicht, was sich die Ansetzer dabei denken. Der Aufwand unter der Woche ist immer unbeschreiblich“, schildert Motzner, der aus beruflichen Gründen und Studium einige Ausfälle zu beklagen hat. „Uns steht eine zusammengewürfelte Truppe zur Verfügung. Zum Glück haben wir so einen großen Kader“, so Motzner weiter.

Während die „Schwalben“ das erste Landesliga-Punktspiel beim Heeßeler SV knapp mit 0:1 verloren, erwischte der SVA in der Bezirksliga einen Auftakt nach Maß. In Holzminden (6:3) und zu Hause gegen Einum (5:3) punkteten die Alfelder dreifach. „Ich erwartet einen Gegner auf Augenhöhe, wo die Tagesform entscheiden könnte. Wir fahren da ohne Druck und Erwartungen hin“, geht Motzner entspannt in das Duell.

Beide Teams kennen sich ja noch aus der letztjährigen Bezirksliga-Saison. Daran dürften die Blau-Weißen nicht die besten Erinnerungen gegen den SVA haben. Gegen Alfeld kassierten Piontek & Co. eine von zwei Saison-Niederlagen.

Quelle: www.awesa.de

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.