HSC BW Schwalbe Tündern

Vorbericht: HSC BW Tündern – SV Ramlingen-Ehlershausen

– Erstmals Seit Monaten: Motzner hat alle Mann an Bord! – Anstoß am Samstag, 26.08.2017 um 16 Uhr in Tündern –

Am Mittwoch setzte sich Tündern im Bezirkspokal noch im Elfmeterschießen mit 6:5 gegen Alfeld durch, am Samstag treffen die Blau-Weißen im ersten Heimspiel der Saison auf Ramlingen-Ehlershausen. In der vergangenen Woche schlugen die Gäste Bad Pyrmont mit 2:0. „Ich schätze Ramlingen sehr stark ein. Sie sind meistens oben dabei, ähnlich wie Heeßel in der letzten Woche. Wir rechnen also mit einem spannenden Spiel“, weiß Tünderns Kapitän Tim Piontek, dass auf ihn und sein Team eine schwierige Aufgabe wartet. Dennoch hat sich der Aufsteiger viel vorgenommen. „Wir haben in den vergangenen Jahren in der Landesliga meistens zu Hause unsere Punkte geholt. Daher wollen wir auch am Wochenende unbedingt punkten. Die Mannschaft ist heiß.“

Erfreulich aus Sicht des HSC: Erstmals seit vielen Monaten steht Trainer Siegfried Motzner der komplette Kader zur Verfügung. Torjäger Robin Tegtmeyer stand schon gegen Alfeld nach einer langwierigen Schambeinentzündung wieder in der Startaufstellung. „Dass er noch nicht bei 100 Prozent ist, ist klar. Er ist aber auch nicht der Typ, der neben dem Fußball gar keinen Sport macht. ‚Robsi‘ bringt eine hohe Grundfitness mit, die ihm jetzt hilft. Schon in seiner jetzigen Form ist er eine große Bereicherung für uns“, freut sich Piontek.

Mit Tegtmeyer, Lukas Kramer, Marc-Robin Schumachers und Sebastian Zschoch sind erstmals alle vier Stürmer fit. „Dementsprechend können wir auch von der Bank nochmal richtig viel Qualität auf den Platz bringen. Der Trainer hat jetzt wieder alle Möglichkeiten“, erklärt Piontek.

Quelle: www.awesa.de