HSC BW Schwalbe Tündern

Vorbericht: HSC BW Tündern II – VfB Eimbeckhausen

– „Alles abrufen um bestehen zu können!“ – Anstoß am Donnerstag, 31.08.2017 um 19.00 Uhr auf der Kampfbahn –

Da wir am letzten Sonntag in Lauenstein eine mehr als vermeidbare und dadurch ärgerliche Niederlage hinnehmen mussten, sind wir am Donnerstag gegen Eimbeckhausen besonders gefordert. Wenn man sich unser Torverhältnis anschaut, dann kann man eigentlich erkennen, wo unsere Stärken und die möglichen Verbesserungen liegen.

Deshalb muss die gesamte Mannschaft einfach defensiv besser arbeiten und vor allem den Gegenspieler besser attackieren und nicht nur Begleitschutz geben. Wenn wir das umsetzen, dann können wir die drei Punkte auf der Kampfbahn behalten. Das dies aber kein Selbstläufer wird, ist uns natürlich bewusst.

Manfred Lentge:
„Die Mannschaft muss alles abrufen um gg. Eimbeckhausen und Michael Wehmann bestehen zu können. Er hat seine Klasse nicht verloren. Das Alter spielt dabei keine Rolle. Selbst wenn Du meinst Du hast Ihn im Griff, dann kann er gnadenlos zuschlagen.

Eimbeckhausen hat aktuell sechs Punkte, wir haben drei Punkte. Ich hoffe, dass unsere Spieler dies verstanden haben und am Donnerstag alles reinwerfen!“

WERBUNG