HSC BW Schwalbe Tündern

Vorbericht: 1.FC Germania Egestorf / Langreder II – HSC BW Tündern

– „Jeder muss wieder 120% geben um zu bestehen!“ – Anstoß am Samstag, 02.09.2017 um 17.00 Uhr in Barsinghausen –

Nach dem so wichtigen 1:0 Heimerfolg gegen den VfL Bückeburg ist unsere Mannschaft nun wieder in der Landesliga angekommen. Und deshalb müssen wir jetzt auch beim Aufsteiger Germania Egestorf / Langreder II nahtlos an diese Leistung anknüpfen, um uns nach unten ein wenig Luft zu verschaffen. Dieses Aufeinandertreffen findet am Samstag, den 02.09.2017 um 17.00 ‚Uhr statt und ist für uns durchaus eine richtungweisende Partie, in der wir unsere Leistungsstärke erneut unter Beweis stellen müssen.

Auch hier muss unser Team wieder 120% geben, denn schließlich wollen wir uns nicht überraschen lassen. Wer glaubt, dass diese Aufgabe einfacher ist, wird schnell eines Besseren belehrt. In der Landesliga muss man gegen jeden Gegner Vollgas geben, um erfolgreich zu sein. Dass unsere Mannschaft dazu in der Lage ist, hat sie bereits seit drei Spielen bewiesen. Erfreulicherweise hat sie sich gegen den VfL Bückeburg jetzt selbst dafür mit 3 Punkten belohnt. Es war eine wahre Energieleistung, in der besonders in der ersten Halbzeit vor allem die spielerischen Elemente dafür gesorgt haben, dass tolle Tormöglichkeiten kreiert wurden.

WERBUNG

 

Leider hatten wir zu diesem Zeitpunkt noch Pech im Abschluss. Hier müssen wir noch wesentlich abgeklärter agieren und die richtigen Entscheidungen treffen, um den Ball effizient im gegnerischen Tor unterzubringen, denn nicht gegen jeden Gegner dieser Spielstärke ergeben sich so viele Möglichkeiten. Besonders bemerkenswert war der unbedingte Siegeswille, den unser Team auf dem Platz zum Ausdruck gebracht hat. Jeder hat den anderen dabei unterstützt, besonders in der Schussphase als der Gegner noch mal mächtig Druck aufbaute, um den Ausgleich zu erzielen. Hier war es vor allen Dingen unser Kapitän Tim Piontek, der seine Führungsqualitäten auf dem Platz hervorragend unter Beweis stellte und zusammen mit seinen Mitspielern in der Defensive dafür sorgte, dass unser Tor komplett verriegelt wurde.

Mit dem gleichen Einsatz müssen wir nun auch das Spiel gegen die Reserve des Regionalligisten Germania Egestorf / Langreder bestreiten. Das Team von Trainer Michael Jarzombek ist genauso wie wir mit einem Sieg und zwei Niederlagen in die Saison gestartet und befindet sich in der Tabelle direkt hinter uns auf dem 11. Platz. Zuletzt hagelt es aber eine deutliche 0:5 Packung bei der Spvgg. Bad Pyrmont. Davor standen eine 4:5 Niederlage beim FC Eldagsen und ein 3:0 Heimerfolg gegen den TSV Godshorn zu buche. Zu Hause scheint das Team stärker zu sein, daher sind wir durchaus gewarnt. Wenn wir allerdings mit der gleichen Einsatzfreude und der gleichen Willenskraft an die Aufgabe herangehen wie im letzten Punktspiel, wird es für jeden Gegner schwer, uns zu bezwingen. Unsere Mannschaft befindet sich jetzt auf dem richtigen Weg und gegen Germania Egestorf / Langreder II wollen wir einen weiteren großen Schritt nach vorn machen.

Sportliche Grüße
Karsten Leonhart