HSC BW Schwalbe Tündern

Es geht wieder bergauf für unsere Tischtennis-Damen

Nach drei unglücklichen Niederlagen in Folge mit jeweils 6:8 (TSV Loccum, TTV Seelze) und 5:8 (TSV Fuhlen), konnten wir gestern mit einem 8:6 Sieg in Kirchwehye endlich einmal ein knappes Spiel zu unseren Gunsten entscheiden.

In einer bis zum letzten Satz sehr spannenden Partie legten wir zu Beginn mit unseren beiden starken Doppeln -die jeweils mit 3:0 gewonnen werden konnten- den Grundstein zum Erfolg. Im weiteren Spielverlauf zeigten wir insgesamt wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung. Denise Hobein und Birgit Küchler gewannen u.a. gegen die starke Nummer 1 der Gäste mit 3:1, bzw. 3:0 deutlich. Corinna Reineke zeigte im Schlusseinzel nervenstärke und brachte im fünften Satz mit 11:9 unseren Sieg nach Hause. Einen weiteren sehr wichtigen Einzelpunkt steuerte Rahel Grothmann bei.

Mit diesem Sieg haben wir zwei wichtige Punkte eingefahren und nun Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle gefunden. Wir hoffen, dass nun der Knoten geplatzt ist und in den 3 noch ausstehenden Spielen der Hinrunde der ein-oder andere Punkt noch einfahren werden kann. Zumal wir jetzt mit Bokeloh und Steinbergen Gegner haben, die im unteren Teil der Tabelle zu finden sind. Nächsten Samstag geht es nach Ronnenberg, dort haben wir in den letzten Begegnungen immer sehr knapp gespielt, daher wäre auch dort ein Punkt durchaus möglich.

Wir gehen jetzt nochmal top motiviert in die letzten drei Punktspiele, vielleicht gelingt uns noch der ein-oder andere Punktgewinn, um dann die Hinrunde im gesicherten Mittelfeld abzuschließen. Wir sind sehr zuversichtlich, die Stimmung in der Mannschaft ist super, wir haben viel Spaß, dank auch vorallem unserem Neuzugang Rahel.

Gruß
Birgit Küchler