HSC BW Schwalbe Tündern

C1 holt Dreier im Derby

Am Samstag traten die Fußballer der JSG-C1 bei bestem Wetter zum Rückspiel beim TSV Klein Berkel an. Das Derby der Berzirksligastaffel 3 sollte das erwartet umkämpfte Spiel werden.

Nach verhaltenem Beginn und gegenseitigem Abtasten nahmen die JSG-Kicker das Heft mehr und mehr in die Hand und erspielten sich erste Chancen. Der Gegner agierte, wie schon im Hinspiel, hauptsächlich mit langen Bällen, was die Defensive der blau-weißen nur selten vor Probleme stellte. In der 22. Minute war es schließlich Abdul, der nach einem schönen von Julian ausgeführten Freistoß aus dem rechten Halbfeld am höchsten stieg und per Kopf zur verdienten Führung einnetzte. Die Führung gab Selbstbewusstsein und so kamen die Gastgeber lediglich zu einer hochkarätigen Torchance kurz vor der Pause.

Kurz nach dem Seitenwechsel erkannte Juri in der 40. Spielminute die Situation am schnellsten und erlief sich einen zu schwach gespielten Rückpass der TSV-Defensive zum Torwart, behielt die Nerven und schloss per Bogenlampe zum 2:0 ab. Doch die Klein Berkler kamen in der Folge besser in die Partie und erspielten sich mehrere Möglichkeiten, bis sie in der 58. Minute auf 1:2 verkürzen konnten. Das Spiel wurde in der Schlussphase etwas ruppiger und es ergaben sich einige Nicklichkeiten auf beiden Seiten. Trotz nicht immer unumstrittener Schiedsrichterentscheidungen verwaltete die C1 den Vorsprung und erkämpfte sich damit drei wichtige Zähler im Abstiegskampf. Aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung und der richtigen taktischen und kämpferischen Einstellung ging die Mannschaft um das Trainer-/Betreuerteam Licht/Bunte/Oberheide als verdienter Sieger mit 2:1 vom Platz und genoss den Derbysieg. Ein Sonderlob verdienten sich die Nachwuchskicker Luca und Joanna.

Die kommenden Wochen werden aber spannend bleiben, da in der vorliegenden Staffel mit Ausnahme vom SV Alfeld, dem TSV Pattensen und dem JFV Nenndorf (Tabellenplätze 1-3) eigentlich alle Mannschaften im Abstiegskampf stecken (zwischen Rang 4 und der Abstiegszone liegen lediglich 4 Punkte).

Zum Kader gehörten:
Neo, Luca, Timo, Julian, Felix, Leon, Levi, Joanna, Lolo, Juri, Abdul, Tristan, Orkun, Tolga, Jonas und Lorcan.

Mit sportlichen Grüßen,
Stefan Licht