HSC Blau-Weiß Schwalbe Tündern

E1-Junioren starten mit Niederlage in die Rückrunde

Unsere E1-Junioren mussten zum Auftakt der Kreisliga-Rückrunde beim Tabellenzweiten JSG Aerzen antreten.

Da bisher leider an Training im Freien kaum zu denken war, war natürlich zu Beginn nicht klar, auf welchem Leistungsstand sich die Mannschaften befinden würden.

Wie bereits im Hinspiel wurden die ersten Minuten von unserem Team leider etwas „verschlafen“ und so hieß es folgerichtig bereits nach zwei Minuten 0:1 aus Sicht der jungen „Schwalben“.

Entgegen dem Hinspiel fing sich unsere Mannschaft aber sehr schnell und verarbeitete diesen frühen Rückstand sehr gut.

In der Folge entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, die aber immer wieder von den Abwehrreihen oder den glänzend aufgelegten Keepern zunichte gemacht wurden.

Dennoch gelang in der 15. Minute doch der Ausgleich zum 1:1 durch Lex. Dieses Tor wiederum schockte offensichtlich die Gastgeber etwas, denn bereits drei Minuten später war es erneut Lex, der sogar die 2:1-Führung erzielen konnte.

Eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr führte dann aber kurz vor dem Halbzeitpfiff doch noch zum verdienten Ausgleich der Gastgeber.

Leider wurde Edon in seinem freien Lauf auf den gegnerischen Torhüter und der großen Chance zur erneuten Führung (sofern er am starken Keeper der Gastgeber vorbei gekommen wäre) durch den Halbzeitpfiff des Schiedsrichters gestoppt.

So blieb es also beim 2:2-Halbzeitstand.

Die 2. Halbzeit begann unser Team äußerst engagiert und konnte das Geschehen zunächst deutlich in die gegnerische Hälfte verlagern.

Nach einem Konter und einem daraus resultierenden Freistoß fiel aber dann nach fünf Minuten doch das 2:3, nachdem der Schuss des gegnerischen Spielers unglücklich abgefälscht wurde.

Diesen Rückstand steckte unser Team dann leider nicht so gut weg, so dass bereits eine Minute später nach einer ungenauen Abwehraktion der Ball schon wieder in unserem Tor landete.

Danach waren unsere Jungs zwar weiterhin sehr bemüht doch noch den Anschluss wieder herzustellen, aber leider fehlte mit fortschreitender Spieldauer doch ein wenig die Kraft, so dass es keine klaren Abschlüsse mehr gab.

Ein weiterer Konter fünf Minuten vor Schluss führte dann sogar noch zum 5:2-Endstand.

Die letztlich verdiente Niederlage ist sicherlich etwas zu hoch ausgefallen und hätte bei etwas mehr Glück in einigen Situationen vielleicht sogar zu einem Unentschieden führen können.

Trotz dieser Niederlage konnte man bei unserer Mannschaft durchaus Fortschritte im Vergleich zur Hinrunde sehen, so dass wir hoffen, dass in den nächsten Spielen auch wieder etwas „Zählbares“ herausspringt.

Zum Kader gehörten: Laszlo Baukmeier (Tor), Janne Genz, Alexander Gips, Jan-Luca Leiseberg, Emilian Matos, Edon Musliji, Lex Nolte, Felix Paul, Julien Pohl,

Viele Grüße

Lisa Plink