HSC Blau-Weiß Schwalbe Tündern

Vorbericht: TSV Krähenwinkel/Kaltenweide – HSC BW Tündern

– Schwalben wollen das „Krähennest“ erobern! – Anstoß am Sonntag, den 14.04.2019 um 15:00 Uhr in Langenhagen –

Das Meisterrennen der Landesliga geht in die nächste Runde. Während der letzte Spieltag klar an Tündern ging – der Abstand auf die Tabellenspitze ist aufgrund des Patzers von Hemmingen-Westerfeld auf zwei Zähler geschrumpft –, werden die Karten nun neu gemischt: Die „Schwalben“ sind bei den „Krähen“ zu Gast und müssen drei Punkte mitnehmen. Die letzten drei Spiele haben die kommenden Hausherren verloren, zuletzt setzte es eine 1:4-Pleite beim OSV Hannover.

„Krähenwinkel hatte einige Abgänge und befindet sich in keiner guten Form. Die Voraussetzungen für uns sind gut, zumal unsere Mannschaft aktuell eine gewisse Konstanz an den Tag legt. Selbst, wenn es mal nicht läuft, schießt sie die entscheidenden Tore und unsere Defensive lässt fast keine Gegentore zu. Ich kann mich nicht erinnern, wann wir das letzte Mal mehr als ein Gegentor kassiert haben“, ist Tünderns Sprecher Willi Gurgel guter Dinge.

Die Blau-Weißen stellen die beste Offensive (52 Tore) sowie die beste Defensive (20 Gegentore) der Liga und treffen auf ein Team, das den ersten Abstiegsplatz belegt – rein statistisch spricht alles für die Elf von Trainer Siegfried Motzner. Auf der anderen Seite warnt Gurgel: „Nichtsdestotrotz kann man immer einen schlechten Tag erwischen. Alle müssen alles geben. Das wissen die Jungs aber auch, deshalb mache ich mir da keine Sorgen. Ich glaube an einen Sieg in Krähenwinkel und wir freuen uns auf den richtig guten Rasenplatz des TSV.“

Quelle: www.awesa.de