HSC Blau-Weiß Schwalbe Tündern
Navid Shahmoradi | A-Junioren JSG Hameln-Land

JSG Hameln-Land siegt durch Shahmoradi-Doppelpack

JSG Hameln-Land – HSC Hannover 2:1 (0:1)

In der Landesliga der A-Junioren empfing die Elf aus Hameln den Viertplatzierten HSC Hannover. Das Hinspiel verloren die Jungs um Kapitän Kraus noch mit 4:0 in Hannover und waren dort phasenweise chancenlos.

Am gestrigen Samstag war dies ein anderes Bild: Auf dem Rasen in Afferde war Hameln-Land von Beginn der Begegnung an hellwach und erarbeitete sich bis zur 20 min. drei Großchancen, die aber nicht zum Torerfolg führten. Der gut aufgelegte Gästekeeper vereitelte das ein ums andere mal die Führung der Hausherren. Taktisch boten die Jungs von Trainer Niemeyer eine gut geführte Partie, machten geschickt die Räume dicht und zwangen den Gegner zu langen Bällen. Eine kleine Unaufmerksamkeit nutzte der Tabellenvierte aber in der 30. Min zur Gästeführung aus und netzte unhaltbar für Torhüter Brandau zum Pausenstand ein.

Nach dem Pausentee war das Spiel über weite Phasen ausgeglichen und beide Teams boten eine ansprechende Landesliga-Begegnung. Nach etwa 20 min. erhöhte die Niemeyer-Elf  dann den Druck und wollte den Ausgleich.  Ein ums andere Mal eroberten die Jungs von der Weser den Ball und schalteten blitzschnell auf Attacke um. Die hohe Laufbereitschaft und der Wille wurden dann in der 78 min. belohnt: Navid Shahmoradi schoss das Spielgerät, nach Vorarbeit von Leon v.d. Heide, aus 16 m  ins lange Eck.

Nach diesem Tor war zu spüren, dass die Jungs „mehr wollen“ und den daraus resultierenden Konter nutzen die Hausherren in der 87. Min. aus. Tristan Schmidt setzte sich hervorragend über die linke Seite durch und passte mustergültig auf dem mitgelaufenen Shahmoradi in der Mitte. Navid Shahmoradi schloss diesen schönen Angriff mit seinem 2. Tor ab. In der Folge verwaltete die führende JSG das Ergebnis sicher und bejubelte nach 90 min. den verdienten Heimsieg über den HSC.

„Vor der Begegnung haben wir die taktische Marschroute für die Partie ausgegeben, was die Jungs zu 100 % umgesetzt haben. Das Team hat sehr diszipliniert gespielt und aufopferungsvoll gekämpft. Der HSC ist wahrlich keine Laufkundschaft, sondern eins der Spitzenteams der Liga, was Sie im Hinspiel eindrucksvoll gezeigt hatten. Für die Moral der Mannschaft war das heute ein wichtiger Sieg. Rückstand gedreht und am Ende verdient gewonnen. Eins der besten Spiele der Saison von meinen Jungs!“ Steffen Niemeyer, Trainer A-Junioren