Der Verein

Der Verein HSC Blau-Weiß Schwalbe von 1928 Tündern e.V. ist ein gemeinnütziger Sportverein aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont.

Mit seinen insgesamt sieben Seniorenteams, darunter unsere beiden Aushängeschildern der 1. Herren (Oberliga Niedersachsen) und 1. Frauen (Landesliga Hannover) sowie mehreren Mannschaften in allen Altersklassen, stellen wir das Maß aller Dinge im Landkreis und darüber hinaus dar. Darüber hinaus spielen insgesamt zwölf Tischtennis-Mannschaften mit der Schwalbe auf der Brust und tragen so maßgeblich zum Erfolg des gesamten Vereins bei.

Unser Verein wird von einem aktuell fünfköpfigen Vorstand zentral geleitet. Die Sportstätten des Vereins befinden sich alle im Raum Hameln. Zwei Sportplätze und die Tischtennishalle findet man direkt im Ort Tündern. Ein weiterer Sportplatz, die Kampfbahn mit seinem neu renovierten Vereinsheim, liegt in Hameln unweit vom Hamelner Weserberglandstadion entfernt.

Den Löwenanteil unserer Vereinsmitglieder stellt unsere Fußballsparte, die nicht nur im Herrenfußball für etliche Furore sorgt, sondern auch im Frauen- und Mädchenfußball für viele Interessierte die erste Anlaufstelle darstellt. Vor allem unser Jugendbereich ist neben den Senioren ein weiteres Aushängeschild des Vereins und konnte mit der Gründung eines Jugendfördervereins ihre Qualität und Effizienz nochmals steigern. Seit vielen Jahren stellen wir, insbesondere im Fußball, viele Talente, die teilweise bis in den Profibereich bekannter Vereine reichen.

Ausgebildet werden die Sportler von lizenzierten Übungsleitern, welche regelmäßig an Fortbildungen und Seminaren teilnehmen und somit immer auf dem aktuellen Ausbildungsstand sind. Auch eine Zusammenarbeit mit Gesundheitseinrichtungen, verschiedenen Schulen, dem Kindergarten in Tündern und anderen Hamelner Einrichtungen gehören zum Alltag bei uns Schwalben.

Werden auch Du ein Teil dieses tollen Vereins und schreibe zusammen mit deinem Team die Geschichte der Schwalben weiter!

Wir sind Blau-Weiß – Tradition seit 1928!

Logo Webseite HSC BW Tündern