HSC BW Schwalbe Tündern

C-Juniorinnen unterliegen im Bezirkspokal

– Bezirkspokal: Deister United – HSC BW Tündern 4:2 (1:1) –

„Leider haben wir uns trotz einer guten Leistung wieder nicht mit einem Sieg belohnt. Allerdings muss ich meinen Mädels wieder ein Kompliment machen. Sie haben gegen eine Spitzenmannschaft ganz stark dagegen gehalten und sowohl im taktischen als auch im spielerischen Bereich überzeugt“, war Tünderns Coach Alexander Stamm trotz der Pokal-Niederlage nicht unzufrieden mit dem Auftritt seines Team. Auf dem Sportplatz in Rodenberg gerieten die „Schwalben“ bereits nach zwei Minuten durch eine verunglückte Flanke, die sich unhaltbar ins lange Eck senkte, in Rückstand.

„United hat mit viel Tempo begonnen und wir haben knapp zehn Minuten gebraucht, um uns zu fangen. Danach waren die Spielanteile recht ausgeglichen verteilt“, so Stamm, der sich in der 18. Minute über Lea Gohlkes 1:1-Ausgleichstreffer freuen durfte.

Nach dem Seitenwechsel erwischten erneut die Gastgeberinnen den besseren Start und markierten durch Theresa Buhr und Lara Rieks per Doppelschlag das 3:1. Doch auch von diesem Rückschlag ließen sich die Blau-Weißen nicht schocken und kamen durch den Treffer der starken Luisa Siebrecht nochmal auf 2:3 heran.

„In der Schlussphase haben wir dann viel riskiert und haben uns leider nach einem Konter das 2:4 gefangen. Unser Glückwunsch zum Einzug in die nächste Runde geht an Deister United. Der Sieg der Gastgeberinnen war nicht unverdient. In einem temporeichen Spiel mit vielen tollen Ballstafetten waren sie die abgezocktere Mannschaft. Mit der Leistung meines Teams bin ich trotz der Niederlage zufrieden“, berichtete der „Schwalben“-Dompteur abschließend.

Tore:
1:0 Miriam Hoppe (2.), 1:1 Lea Gohlke (18.), 2:1 Theresa Buhr (44.), 3:1 Lara Rieks (46.), 3:2 Luisa Siebrecht (54.), 4:2 Luisa Kämmer (68.).

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.