HSC Blau-Weiß Schwalbe Tündern

Motzner und Dubberke bleiben – und vier Neue kommen!

– Zusätzlich drei Spieler aus der eigenen Jugend – Kelesabdioglu, Beye, Thomas und Sevinc wechseln zu den Blau-Weißen –

Die Trainer von Tünderns erster Herren, Siegfried Motzner und der zweiten Herren, Timo Dubberke, werden auch in der kommenden Saison 2016/17 die Geschicke in Tündern leiten. „Wir haben uns bereits Mitte Januar darauf verständigt und freuen uns sehr, mit beiden Trainern ein weiteres Jahr zusammen zu arbeiten“, verkündet Herren-Koordinator Manfred Lentge und unterstreicht: „Oberste Priorität in der Rückrunde ist der Verbleib unserer zweiten Herrenmannschaft in der Kreisliga. Alle Spieler und Verantwortlichen arbeiten darauf hin und sind sich sicher, am Ende die Kreisliga zu halten.“

Desweiteren freuen sich die Blau-Weißen über gleich vier Neuzugänge, die für die kommende Saison ihre Zusage für den HSC BW Tündern gegeben haben. Es handelt sich um Emrah Kelesabdioglu (SW Löwensen), der sich bereits im Winter abgemeldet hat, doch von seinem Verein keine Freigabe erhalten hat. Er ist deshalb gesperrt und ab 9. Mai 2016 für Tündern spielberechtigt.

„Ich entschuldige mich deshalb an dieser Stelle ausdrücklich“

„Außerdem kommen drei Spieler vom TSV Grohnde. Christopher Thomas, Jan Beye und Cihangir Sevinc suchen eine neue sportliche Herausforderung und haben bereits in der Winterpause einmal ,reingeschnuppert‘, als in Grohnde noch der Ball ruhte“, fährt Lentge fort. Erst kürzlich hatte Grohndes Spartenleiter Michael Klimasch diese Vorgehensweise kritisiert (wir berichteten). Tünderns Herren-Koordinator sagt dazu: „Ich möchte deshalb hier einmal mitteilen, dass es die drei Spieler ohne jegliche Absicht einfach vergessen haben, die Verantwortlichen bezüglich eines Trainings bei uns zu unterrichten, als in Grohnde noch kein Trainingsbetrieb war. Dies ist sicherlich nicht so schön und passiert häufig mit dem einen oder anderen Tünderaner Spieler auch, der mal ein Training bei einem anderen Verein absolviert. Ich entschuldige mich deshalb an dieser Stelle ausdrücklich beim TSV Grohnde und seinen Verantwortlichen!“

Gute Nachrichten gibt es auch aus der eigenen Jugend. „Drei der fünf A-Jugendlichen, die am Ende der Saison in den Herrenbereich wechseln, haben ihre Zusage gegeben“, freut sich Lemke. „Diese Jungs verkörpern unsere Vereins-Philosophie.“ Mit Namen sind das: Jasper Schmidt, Constantin Bojarra und Lucas-Bernd Fehrmann.

Quelle: www.awesa.de