HSC BW Schwalbe Tündern

Vorbericht: TSV Grohnde – HSC BW Tündern II

– „Es kommt auf die Einstellung eines jeden Einzelnen an!“ – Anstoß am Mittwoch, den 04.05.2016 um 19.00 Uhr in Grohnde –

Obwohl es ein Spiel unter der Woche ist, steht uns ein breiter Kader zur Verfügung. Alle Spieler, die uns am Samstag in Eimbeckhausen fehlten, sind wieder an Bord. Allerdings gibt es kaum Gründe, weshalb ich die Startelf, im Vergleich zum letzten Spiel, umkrempeln sollte. Da haben die Jungs einen klasse Job gemacht! Fehlen wird lediglich Maxi Barnert. Es muss uns gelingen, diese Leistung, wie zuletzt beim VFB, auch gegen Grohnde abzurufen, dann haben wir eine große Chance auf die nächsten Punkte.

Dabei kommt es auf die Einstellung eines jeden einzelnen an. Wir sind gut beraten, wenn wir unser Spiel ausschließlich auf einfache Sachen festlegen und uns vor allem auf die Zweikämpfe konzentrieren. Unser Ziel war es, Ende April den direkten Kontakt zum zehnten Tabellenplatz herzustellen. Das ist uns zwar gelungen, aber der Abstand zu Bad Münder ist nach wie vor auch sehr dünn. Es bleibt daher kaum Zeit zum Durchatmen und wir müssen deswegen auch morgen Abend wieder alles geben und sehen, dass wir von den zwölf Punkten, die wir noch holen können, so viele wie möglich in Tündern behalten.

Was uns zusätzlich freut und motiviert, ist die Tatsache, dass Jörg Nagel seine Zusage gegeben hat, ein weiteres Jahr dranzuhängen! Für unsere Kaderplanung ist somit eine weitere positive und für das Team sehr wichtige Entscheidung gefallen.

Gruß
Timo Dubberke