HSC BW Schwalbe Tündern

Manka schießt A-Junioren fast im Alleingang zum Sieg!

Als Gast der JSG Tündern reiste der Tabellenzweite der JFV Süd zum Kunstrasenplatz in Afferde an. Die mit Spannung erwartete Partie war in den ersten 10 min. sehr zerfahren und es gab keine klaren Aktionen auf beiden Seiten. Die Nervosität beider Teams war deutlich zu spüren. Doch das sollte sich ändern: Durch eine tolle Einzelaktion von Alex Manka gingen die Hausherren in der 11. Minute in Führung! Abermals Manka erhöhte in der 23 Min. auf 2:0 ehe es für die Blau-Weißen in die Pause ging.

Nach dem Wechsel spielten die Jungs von Steffen Niemeyer besser, sahen sich in der Anfangsphase der 2. Halbzeit aber oft in der Defensive, da JFV Süd nur noch lange Bälle in die Spitze brachte. Trainer Niemeyer holte sich Aaron Öfler an die Seitenlinie und gab einige taktische Änderungen ins Team. Nach dieser Umstellung übernahm der Tabellenführer wieder die Oberhand und diktierte das Geschähen auf dem Kunstrasen. Nach schöner Vorarbeit von Shamoradi ging Tündern in der 60 min. mit 3:0 verdient in Führung. Alex Manka erzielte in der 61. und der 85. Min seine Treffer drei und vier und sorgte damit für einen klaren Endstand von 5:0 im Spitzenspiel der Bezirksliga.

Steffen Niemeyer:
„Wir haben heute nicht unser bestes Spiel gezeigt und dennoch auch in der Höhe verdient gewonnen. Die Jungs haben nicht das abgerufen was Sie können, umso erstaunlicher ist es, dass ein Spitzenteam aus der Liga uns in keinerweise gefährden konnte. Großes Lob an mein Team. In den 90 Minuten haben wir nur eine Torchance zugelassen. Das spricht für eine gute Mannschaftsleistung. Das defensive Mittelfeld, mit Vicent Maharens und Aaron Öfler, haben sich ein besonderes Lob verdient. Die Beiden machen eine guten Job! Alex Manke dürfen wir natürlich heute nicht vergessen – er war einfach eiskalt vor dem Tor und netzte die Dinger nur so rein. Super Alex!“

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.