Ein mehr als erfolgreiches Jahr für Schwalbe Tündern!

Am 07. Februar begrüßte der 1. Vorsitzende Heiner Düvel die rund 60 Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Gruppenraum der Tünderaner Sporthalle.

Auf eine bewegende Spielzeit durfte Herrenkoordinator Manfred Lentge und seine Vorstandskollegen zurückblicken: Nicht nur die Relegationsspiele der 2. Herren für die Bezirksliga Hannover gehörten zu den „absoluten Highlights“ der Saison, sondern auch die vielen kleinen positiven Nachrichten wie die tollen Spiele der Altherren und Altsenioren oder die Tatsache, dass wir weiterhin eine 3. Herren („Absolut sensationell!“) ins Rennen schicken können.

Über allem schwebte natürlich das größte Highlight für den Fußballbereich und dem ganzen Verein: Der Aufstieg unserer 1. Herren in die Oberliga Niedersachsen. „Eine wahnsinnige Landesliga-Saison mit dem Showdown des Jahres am letzten Spieltag“, schwärmt Lentge noch immer von einem der unvergesslichsten Tage in seiner und unser aller Vereinsgeschichte.

159

Aber auch andere Bereiche und Sparten wussten zu überzeugen: Unser Frauenbereich ist weiterhin auf einem hohen Niveau und konnte durch den Zusammenschluss mit dem FC Latferde weiter gestärkt werden. „Schön, dass der Frauenbereich so etabliert in Tündern ist!“, fand Frauenkoordinator Thomas Haß nur lobende Worte.

Und auch Claudia Skade war voller Lob für die Leistungen ihrer Teams aus der Tischtennissparte. Insbesondere die Zusammenarbeit in der neu gegründeten Spielgemeinschaft mit Börry ist „auf einem guten Weg“ und lässt positiv in die Zukunft blicken.

Ehrungen standen selbstverständlich auch auf dem Programm:
Die anwesenden Elisabeth Sattler (70 Jahre), Ludwig Franz (60 Jahre) sowie Uwe Vorpahl und Frank Trompeter (jeweils 50 Jahre) wurden für ihre Vereinszugehörigkeit mit der Blau-Weißen Ehrennadel ausgezeichnet. Außerdem geehrt aber leider an diesem Tag verhindert waren Karl-Heinz Hau, Dirk Kasenburg und Maik Giesemann für jeweils 25 Jahre sowie Paul Köhler für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit. Vielen Dank für eure Treue!

Außerdem standen zwei Neuwahlen, die Position des Kassenwart sowie die des stellv. Vorsitzenden, an. Wenig überraschend wurden Joachim Bloß (Kassenwart) und Manfred Lentge (stellv. Vorsitzender) einstimmig für weitere zwei Jahre wiedergewählt.

Zum Schluss standen die zwei wahrscheinlich interessantesten Punkte auf der Agenda: Der Kassenbericht und der Rückblick aus dem Jugendbereich inklusive der Frage, ob die Mitglieder der Gründung eines Jugendfördervereins zustimmen würden. Und das taten unsere Mitglieder!

159

Nach einer langen und sehr konstruktiven Diskussion wurde für die Gründung einer JFV aus Tünderaner Sicht gestimmt. „Jetzt müssen die anderen Kooperationspartner in ihren Versammlungen jeweils nachlegen.“, so Jugendkoordinator Sebastian Böhning und ergänzt: „Ich bin aber absolut positiv gestimmt, dass wir in der nächsten Saison einen JFV Hameln haben werden. Es wäre nicht nur das Beste für alle beteiligten Vereine, sondern auch für die Zukunft der Kinder und unserer Region!“.

Und auch aus finanzieller Sicht konnte Kassenwart Joachim Bloß nichts negatives berichten. Im Gegenteil sogar. Trotz der vielen Mehrbelastungen durch den Aufstieg in die Oberliga, blickte Bloß auf „das erfolgreichste Geschäftsjahr der Vereinsgeschichte“ zurück. Nicht nur eine mehr als fantastische Nachricht für alle Zuhörer, sondern gleichzeitig auch ein riesiges Lob an alle Mitglieder ohne dessen Hilfe wir solch einen Erfolg nicht feiern könnten!

Mit sportlichen Grüßen
Lars Krupski