HSC Blau-Weiß Schwalbe Tündern

Vorbericht Bezirkspokal: VfL Nordstemmen – HSC BW Tündern

– „Leistung gegen Halvestorf mitnehmen und weiter hochschrauben!“ – Anstoß am Dienstag um 18.30 Uhr in Nordstemmen –

Nach dem gelungenen 3:0 Erfolg bei der SSG Halvestorf bleibt unserem Team nicht sehr viel Zeit, um Durchzuatmen, denn bereits am Dienstag den 23.08.2016 um 18.30 Uhr wartet die nächste Aufgabe in der 3. Runde des Bezirkspokals auf unser Team. Hier müssen wir beim VfL Nordstemmen antreten und unsere Leistungsstärke erneut unter Beweis stellen. Dies ist für uns eine zusätzliche Möglichkeit, um unseren Spielfluss noch weiter zu verbessern.

Gegen die SSG Halvestorf haben wir in der ersten Halbzeit sehr viel Druck ausgeübt und uns dadurch zahlreiche gute Möglichkeiten erarbeitet. Zwei davon konnten wir schließlich nutzen. In der zweiten Halbzeit haben wir dagegen viel zu verhalten agiert und damit den Gegner aufgebaut. Da konnten wir uns bei unserem Keeper Kolja Kowalski bedanken, der uns mit guten Paraden vor einem Gegentor bewahrte. Hier haben wir zu viele Chancen zugelassen. Somit haben wir durchaus noch Luft nach oben. Da kommt uns das Spiel im Bezirkspokal sehr gelegen. Hier können wir weiter unter Wettkampfbedingungen an unserem Spielsystem arbeiten.

© Moritz Muschik
© Moritz Muschik

Der VfL Nordstemmen ist durchaus im Pokal ein ernst zu nehmender Gegner. Er hat bereits 2 Teams aus unserer Staffel aus diesem Wettbewerb geworfen. Beim 2:0 gegen den SC Harsum und beim 9:8 im Elfmeterschießen gegen den SV Alfeld ging die Mannschaft von Trainer Thomas Siegel jeweils als Sieger vom Platz. Hier hat sie übrigens auch eine sehr gute Moral bewiesen, denn sie lag in der zweiten Halbzeit schon mit 1:3 zurück bevor ihr Goalgetter Rafet Ahmedi sie noch ins Elfmeterschießen retten konnte. Auf den müssen wir ein besonderes Augenmerk haben, denn er ist ein technisch versierter Spieler mit Vollstrecker Qualitäten. Auch im Punktspielbetrieb hat sich der VfL nach 2 Niederlagen zu Beginn der Saison mit einem 2:1 Erfolg gegen bisherigen Tabellenführer TSV Barsinghausen eindrucksvoll zurückgemeldet und befindet nun mit einem Torverhältnis von 4:9 Toren und 3 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz in der Bezirksliga Staffel 3.

Das macht für uns die Aufgabe nicht leichter, denn nun wird unser Gegner mit gestärktem Selbstvertrauen in die Partie gehen. Aufgrund dieses Ergebnisses sind wir allerdings im Vorfeld gewarnt und werden somit sehr konzentriert das Spiel bestreiten. Schließlich müssen wir aufgrund der frühen Anstoßzeit einen wesentlich größeren Organisationsaufwand betreiben und dann wollen natürlich am Ende nicht mit leeren Händen dastehen. Wenn unsere Offensivkräfte ihre Möglichkeiten konsequent ausnutzen und wir vor allen Dingen wieder versuchen, unser Spiel sehr flexibel zu gestalten, bin ich davon überzeugt, dass wir hier auch weiterkommen.

Mfg
K. Leonhart