HSC BW Schwalbe Tündern

Vorbericht BZP: Germania Hagen – HSC BW Tündern

– „Es wartet ein hochmotivierter Gegner auf uns!“ – Anstoß am Sonntag um 15.00 Uhr bei Germania Hagen – 

Nach dem erfolgreichen Start in die neue Saison 2017/2018 beim 6:2 Erfolg im verspäteten Bezirkspokalspiel in Halvestorf erwartet uns am Sonntag, den 06.08.2017 in der 2. Runde mit Germania Hagen wiederum ein sehr unbequemer Gegner.

Dies ist noch mal ein sehr guter Test unter Wettkampfbedingungen im Hinblick auf das erste Punktspiel am Freitag den 11.08.2017 um 19.30 Uhr in der Kampfbahn gegen den VfL Bückeburg. Hier wollen wir die Sicherheit in unserem Spielfluss und unsere Feinabstimmung noch weiter verbessern. Außerdem müssen wir auf dem Hagen von Beginn an hellwach sein.

In Halvestorf benötigten wir sowohl zu Beginn der ersten Halbzeit wie auch zu Beginn der 2. Halbzeit jeweils eine zu lange Anlaufphase um unseren Spielfluss wieder zu finden. Unser Gegner hatte besonders gleich nach der Pause seine besten Möglichkeiten, um den Anschlusstreffer zu erzielen und damit ins Spiel zurückzukommen. In diesem Spielabschnitt haben wir viel zu sorglos agiert und zu viele Fehler gemacht. Auf dem Hagen darf uns das in dieser Form so nicht passieren, um nicht wieder einem frühen Rückstand hinterher laufen zu müssen.

WERBUNG

 

Beim Pokalspiel in Halvestorf wurde der frühe Gegentreffer postwendend mit dem Ausgleich durch Dominik Herrmann beantwortet, der auch danach noch einige gute Möglichkeiten hatte. Die endgültige Entscheidung zu unseren Gunsten erzielte allerdings Lukas Kramer mit dem 4:1 Zwischenstand in der 54. Minute. Bereits in der ersten Halbzeit hätten wir im Abschluss noch viel zielstrebiger sein müssen. Da blieben noch einige gute Möglichkeiten ungenutzt, daher geht der Sieg auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.

Bei Germania Hagen erwartet uns ein hoch motivierter Gegner, gegen den wir uns in der näheren Vergangenheit besonders auswärts immer sehr schwer getan haben. Schließlich mussten wir uns in den beiden Auswärtspartien der Bezirksliga jeweils mit einem 2:2 Unentschieden begnügen, wobei in beiden Partien der Ausgleichstreffer für uns erst kurz vor dem Abpfiff gefallen ist. Daher ist es jetzt für unsere Mannschaft eine gute Möglichkeit dem Gegner zu zeigen, dass sie sich weiterentwickelt hat. Die erste Standortbestimmung in dieser Saison war sehr positiv, denn unsere Mannschaft hat im Spiel gegen die SSG Halvestorf bewiesen, dass sie sich bereits auf einem guten Weg befindet. Dies soll auf dem Hagen nahtlos fortgesetzt werden, um nach einem Erfolg selbstbewusst ins erste Punktspiel gehen zu können. Aber dies wollen mit Sicherheit beide Mannschaften, denn ein Bezirkspokalspiel auf Kreisebene ist immer ein Prestigeduell, bei dem keiner das Nachsehen haben möchte. Daher wollen wir hier auf jeden Fall unsere Leistungsstärke wieder unter Beweis stellen, denn schließlich ist dies für unsere Mannschaft der letzte Test vor dem „Showdown“ gegen den VfL Bückeburg und da ist ein positives Gefühl, das durch einen Erfolg auf dem Hagen hervorgerufen wird, im Vorfeld von entscheidender Bedeutung.

Mit sportlichen Grüßen

Karsten Leonhart